Ihre Logo-Datei

Ihr Logo muss in der Druckdatenbank in einem speziellen „Vektor-Format“ vorliegen. Geeignet sind EPS-, Al- und PDF-Dateien.

Wenn es zum Beispiel nur als Bilddatei (z.B. JPG, PNG, BMP) aus dem Internet vorliegt, sieht man bei einer Vergrößerung nur noch „Bröckchen“ – die einzelnen sogenannten „Pixel“, aus denen ein solches Bild aufgebaut ist. Ein Vektor-Format hingegen lässt sich beliebig vergrößern, ohne dass man solche Pixel sieht.

So sieht er aus: der Unterschied zwischen Vektor- und Pixeldaten.

So geht es weiter

1.

Wir prüfen ihr Logo und checken, ob sie es für den Druck verwenden können.

2.

Ist die Qualität druckfähig, informieren wir Sie per E-Mail, sobald Ihr Logo einsatzbereit ist.

3.

Stellen wir fest, dass Ihr Logo nicht in druckfähiger Qualität vorliegt, melden wir uns persönlich bei Ihnen. Dann erklären wir Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt und besprechen gemeinsam das weitere Vorgehen.

Egal, ob Ihr Logo den letzten Schliff braucht, überarbeitet werden muss oder ganz neu gemacht werden soll - wir finden immer die beste Lösungfür Ihr Markenzeichen!

Was ein gutes Logo ausmacht, erfahren Sie hier.